slider-small-3

Wissenschaft & Veranstaltungen

im Bereich Schmerz

Eine unserer Hauptaufgaben besteht zusätzlich in der Weiterentwicklung bestehender Verfahren und in der Neuentwicklung von Therapieoptionen, um die Behandlung chronischer Schmerzpatienten zu verbessern.

 

SpineDetailHiRes2Ein Schwerpunkt unserer wissenschaftlichen Arbeit besteht in der Verbesserung neuromodulativer Techniken.

Insbesondere die Dorsalganglienstimulation eröffnet neue Möglichkeiten, gezielt Schmerzareale anzusteuern und effektiv zu behandeln. Wir führen derzeit Projekte durch, um mit laserevozierten Potentialen die Wirkung dieser Stimulation auf die schmerzleitenden Fasern im Rückenmark aber auch im Bereich des Gehirns zu untersuchen.

 

Die Burst Stimulation ist ein weiteres Verfahren, mit dem es möglich ist,  durch Frequenzmodulation die Schmerzverarbeitung auf Rückenmarksebene aber auch im Bereich des Gehirns zu modulieren. Damit besteht erstmals die Möglichkeit, unterschiedliche Bereiche der Schmerzverarbeitung im Gehirn simultan anzusprechen. Uns interessiert vor allem, inwieweit unterschiedliche Modulationsvorgänge hier die Schmerzverarbeitung beeinflussen.

 

Wir führen regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen und  Workshops durch. Darüber hinaus bieten wir auch Trainingsmöglichkeiten für spezielle operative Verfahren in unserer Klinik an.

 

Stattgefundene Veranstaltungen mit dem Thema Schmerztherapie

  • Knieschmerz – Lass nach
    Wir helfen weiter
    Patienteninformationsveranstaltung am 21.09.2017; 18:00 – 20:00 Uhr, Crona Klinik
    Hörsaal Kinderklinik, Ebene B03

weitere Informationen zum Knieschmerz-Patiententag

 

  • Neues Therapieverfahren bei chronischen Schmerzen nach operativen Eingriffen und Unfällen
    Am Samstag den 13. Juli 2013 veranstaltete die Neurochirurgische Klinik Tübingen das Symposium “Neues Therapieverfahren bei chronischen Schmerzen nach operativen Eingriffen und Unfällen”.

Das offizielle Programm können Sie hier einsehen.

 

  • Methoden der Rückenmarkstimulation in der Schmerztherapie – Pathophysiologie – Indikationen – Ergebnisse
    Am Samstag, den 23. Juni 2012 veranstaltete die Neurochirurgische Klinik Tübingen das 2. Symposium “Methoden der Rückenmarkstimulation in der Schmerztherapie – Pathophysiologie – Indikationen – Ergebnisse”.

Das Programm ist hier einsehbar.

 

  • Spinale Neurostimulation in der Schmerztherapie
    Am Freitag, den 7. Mai und am Samstag, den 8. Mai 2010 fand der Workshop Spinale Neurostimulation in der Schmerztherapie statt. Die Teilnehmer konnten anhand von Live Operationen und anatomischen Übungen in der Neuroanatomie gezielt Techniken der Rückenmarksstimulation erlernen.

Den vollständigen Flyer können Sie hier einsehen.

 

  • Artikel in Forum Sanitas – Das informative Medizinmagazin (4. Ausgabe 2015)
    Dorsalganglienstimulation: ein neues Verfahren zur gezielten Behandlung chronischer neuropathischer Schmerzen.

Den vollständigen Beitrag können Sie hier lesen

Durch die weitere Verwendung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen