slider-small-1

Krankheitsbilder

im Bereich Schmerz

Die Klinik für Neurochirurgie Tübingen bietet alle Verfahren zur neuromodulativen, interventionellen und operativen Schmerztherapie bei folgenden Krankheitsbildern an:

 

Krankheitsbilder und Schmerztherapie

  • Neuropathische Schmerzen
    • Schmerzen nach Unfällen, Nervenverletzungen
    • Rückenschmerzen
    • Beinschmerzen
    • Armschmerzen
    • Komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS) und sympathisch unterhaltener Schmerz
    • Post –Zoster-Neuralgie
  • Phantomschmerzen
  • Leistenschmerzen: Schmerzen nach Leistenoperationen
  • Schmerzen nach Failed back surgerysyndrom (FBSS)
  • Tumorschmerzen
  • Schmerzen bei Nervenengpasssyndromen (Karpaltunnel, Sulcusulnaris)
  • Schmerzen der Iliosacralgelenke
  • Schmerzen der Facettengelenke
  • Schmerzen und Durchblutungsstörungen* bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit (pAVK)
  • Schmerzen bei chronischer Angina pectoris
  • Cluster Kopfschmerzen
  • Chronische Migräne
  • Behandlung von Para- und Tetraspastik
  • Trigeminusneuralgie

 

Wichtig ist die Unterscheidung, ob neuropathische Schmerzen vorliegen d.h. Schmerzen, die durch die Verletzung von Nervenstrukturen bedingt sind oder nicht. Diese neuropathischen Schmerzen lassen sich mit neuromodulativen Verfahren sehr gut behandeln.

Im Folgenden können Sie selbst herausfinden, ob Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit an neuropathischen Schmerzen leiden. Beantworten Sie dazu die folgenden Fragen:

1.  Haben Sie in einem umschriebenen Areal am Körper Schmerzen?

2. Haben Sie in dem Schmerzareal ein brennendes Gefühl ?

3. Ist leichte Berührung (Kleidung, Bettdecke) in diesem Areal schmerzhaft?

4. Ist Kälte oder Wärme in diesem Bereich gelegentlich schmerzhaft?

5. Haben Sie in dem schmerzhaften Areal zusätzlich auch ein Taubheitsgefühl?

6. Verursacht leichter Druck in dem Schmerzareal zusätzlich Schmerzen?

7. Haben Sie einen Unfall erlitten und danach in diesem Areal Schmerzen entwickelt?

8. Sind Sie in dem Areal vorher operiert worden und haben später dort Schmerzen entwickelt?

9. Haben Sie die Schmerzen länger als 6 Monate?

10. Haben Sie das Gefühl, dass die Schmerzen im Verlauf zugenommen haben und sich das Schmerzareal vergrößert hat?

Wenn Sie mehr als 6 Fragen mit ja beantwortet haben, liegen bei Ihnen mit hoher Wahrscheinlichkeit neuropathische Schmerzen vor. Diese können mit neuromodulativen Techniken wirkungsvoll behandelt werden.

Durch die weitere Verwendung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen